Pressebericht

Aus NJF Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel erläutert Dir Schritt für Schritt, wie ein Pressebericht aufgebaut werden sollte. Wenn Dir der Aufbau bereits vertraut ist, kannst Du die Stil-Checkliste benutzen, um Deinen Text zu verbessern.

Der grobe Aufbau eines Artikel oder Berichts umfasst eine Einleitung, einen Hauptteil und den Schluss. An diese Reihenfolge solltest Du dich halten, dann klappt es auch mit der Dramaturgie im Text.


Vorwort

Jeder Text braucht seinen eigenen "Dreh". Vor allem bei wiederkehrenden Veranstaltungen ist es oft schwierig, nicht dasselbe wie zuvor zu schreiben. Ein Trick ist, sich nicht von der Chronologie einer Veranstaltung leiten zu lassen. Vor allem bei einer Jahreshauptversammlung kommen die eher langweiligen Tagesordnungspunkte zuerst. Gegen Ende stehen aber die Wahlen, Ehrungen und manchmal auch besonders gute Grußworte der Gäste an. Diese Punkte sind oft das Wichtigste einer Jahreshauptversammlung und sollten im Text am Anfang stehen oder sogar in der Überschrift. Damit ist gleichzeitig das Problem der wiederkehrenden Veranstaltungen gelöst. Denn bei den wichtigen Punkten gibt es meistens etwas Neues zu berichten.


1. Einleitung

Das Wichtigste kommt immer zuerst! Denn kein Leser macht sich die Mühe einen Text nach den wirklich wichtigen Inhalten zu durchsuchen.

Auf keinen Fall mit dem Datum starten. Wenn das alle tun (und sie tun es leider sehr häufig), beginnen alle Texte eines Mediums gleich. Das wollen weder Zeitungsredaktionen, noch sollte es auf deiner Internetseite so aussehen. So nicht: "Am 20.02.2016 fand die diesjährige Mitgliederhauptversammlung der Jugendfeuerwehr ..." Besser: "Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr ..."

2. Hauptteil

3. Schluss